Does art exist when no one is looking?

Who is the observer?
What does the observer?
What happens?
What binds?

Nothing survives except for information.


Existiert die Kunst auch dann, wenn keiner hinsieht? Observismus ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte. Er entstand aus einer Bewegung der Avantgarde in der Malerei ab 2013 in Deutschland.
Observismus/ observistisches Manifest: meine Bilder sind im Wesentlichen völlig substanzlos. Sie existieren durch den Beobachter. Wer ist der Beobachter? Was macht der Beobachter? Was passiert? Was bindet? Gegen das Manifest sein, heißt auch Observist sein.
Der Observismus stellt die auflösenste Neuerung in der Kunst des 21. Jahrhunderts dar. Der Observismus schafft eine neue
Denkordnung in der Kunst. Kunst in der neuen Weltsicht: die eigene Begrenztheit und Beschränktheit annnehmen. Subjekt-Objekt-Bindung.

Does art exist when no one is looking? Observism is a style in art history. It has emerged from a movement of the avant-garde painting beginning in 2013 in Germany.
Observism/ observistic manifesto: my paintings are essentially completely insubstantial. They exist by the observer. Who is the observer? What does the observer? What happens? What binds? To be against the manifesto also means to be an observist.
Subject – object – binding.